Rügen

Rügen

Sandstrände, Ostseebäder, Naturschönheit und Meer!

Die größte deutsche Insel bietet Natur, Erholung, Strand, Schlösser, Herrenhäuser und Alleen …einfach Vielfalt pur.

1188

Königsstuhl

Das Wahrzeichen der Insel Rügen ist die Kreideküste. Die Steilküste bildet einen unvergesslichen Kontrast zu den wechselndes Farben des Meeres. Der Königsstuhl ist mit einer Höhe von 118 m der größte Kreidefelsen.

Die Kreideküste liegt im Nationalpark Jasmund. Dort bietet das Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL mit seinem Besucherzentrum interessante Informationen für Groß und Klein über die faszinierende Welt des Nationalparks Jasmund. Die grandiosen Laubwälder wurden 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe “Alte Buchenwälder Deutschlands”.

1195

Neuer Leuchtturm

Hoch im Norden der Insel liegt Kap Arkona, eine 45 m hohe Steilküste. Am Kap Arkona wird der Besucher von drei Türmen begrüßt. Dort steht der alte Leuchtturm, genannt Schinkelturm sowie sein Nachfolger, der „neue Leuchtturm“ und etwas abseits der Marinepeilturm. Im Schinkelturm befinden sich heute ein Museum und die Außenstelle des Standesamtes.

Die Aussichtsplattform des neuen Leuchtturms bietet eine traumhafte Aussicht auf die Halbinsel Wittow und die Ostsee.

1189

Fährmann am Bollwerk Baabe

Von besonderem Reiz ist die Halbinsel Mönchgut im Südosten der Ostseeinsel Rügen. Eine Radtour auf Mönchgut verspricht wunderschöne Landschaften und immer wieder einen Blick aufs Wasser. Idyllische Fischerdörfer, urige Gasthöfe und naturbelassene Strände bieten herrliche Ausflugsziele.

1191

Kurhaus in Binz

Das Ostseebad Binz ist das größte Seebad der Insel Rügen. Binz schmückt sich mit dem Kurhaus an der Strandpromenade. Es wurde 1890 eröffnet und zu den ersten Gästen gehörte Kaiserin Auguste Viktoria. Nach seiner wechselhaften Geschichte wurde das Kurhaus nach der Wende rekonstruiert sowie modernisiert und erstrahlt nun wieder in seiner vollen Pracht als erstes Haus am Platze.

1193

Auch Senioren lieben eine Auszeit am Meer und genießen einen Platz in der ersten Reihe mit Blick auf Sonne und Ostsee.

1192

Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss Granitz thront wie ein Wahrzeichen über dem Waldgebiet Granitz im Biosphärenreservat Südost- Rügen. Das Jagdschloss wurde ab 1837 für Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus errichtet und diente einst dem Aufenthalt fürstlicher Gäste während der Jagdsaison. Heute ist der verputzte Backsteinbau ein beliebtes Ausflugsziel mitten im Wald. Nachdem man den Aufstieg über die einzigartige, gusseiserne Wendeltreppe zur Aussichtsplattform gemeistert hat, eröffnet sich ein grandioser Blick über das Waldgebiet, die Seebäder Binz und Sellin sowie das Meer und die Boddenlandschaft.